Meldungsübersicht
Naturpool-Spezialist erwartet Rekordumsatz und investiert rund eine Million Euro in die Erweiterung der Betriebsanlagen

In seiner 35-jährigen Geschichte hat sich Biotop in Weidling bei Wien zum weltweiten Marktführer für Naturpools und Schwimmteiche entwickelt. 1985 von DI Peter Petrich gegründet, hat das Unternehmen mit seinen 90 internationalen Partnern bis heute rund 7.000 Badeanlagen errichtet. Für 2020 erwartet Biotop einen Rekordumsatz von 5,8 Millionen Euro. Der Naturpool-Spezialist expandiert am Standort Weidling und investiert rund eine Million Euro in neue Produktionsanlagen, Lagerkapazitäten, Büro- und Schulungsräume sowie Digitalisierungsmaßnahmen. Außerdem sucht das Unternehmen Facharbeitskräfte für Produktion und Technik. „Trotz Corona wird unser Jubiläumsjahr eines der erfolgreichsten in unserer Firmengeschichte werden. Hintergrund ist, dass die Menschen aktuell lieber zu Hause bleiben statt zu reisen und somit mehr denn je in ihr eigenes Urlaubsparadies im Garten investieren. Um die vielen Aufträge schneller erfüllen zu können, erweitern wir nun den Standort in Weidling“, erklärt DI Peter Petrich, Gründer und Geschäftsführer von Biotop.
Coronavirus kann im Wasser nicht überleben
Die aktuell herrschende COVID-19-Pandemie hat keine negative Auswirkung auf die Nutzung von Schwimmteichen und Naturpools.


„Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg scheint die Tröpfcheninfektion zu sein. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine Übertragung durch Schmierinfektion über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist prinzipiell nicht ausgeschlossen, spielt aber vermutlich nur eine untergeordnete Rolle.“
Quelle: Deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

„Das Coronavirus kann im Wasser nicht überleben und sich auch nicht vermehren“… „Das Coronavirus kann nicht über Wasser oder Lebensmittel übertragen werden!“
Quelle: Österr. Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

In diesem Sinne ist die Gefahr der Infektion durch das Coronavirus beim Schwimmen generell und im Speziellen in Schwimmteichen nahezu auszuschließen.

Eine neue Schachtbauweise, die verschiedene Vorteile mit sich bringt, eine Weiterentwicklung des PhosTec Ultra Filters, die Premiere der neuen Kombi Box und mehr: Mit zahlreichen Optimierungen für naturnahen Badespaß startet BIOTOP in die Freiluft-Saison 2016.
BIOTOP hat die passenden Lösungen
 
Der Experte über Planung, Errichtung und Pflege von Schwimmteichen und Biopools
Die meist gestellten Fragen und Antworten
 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

Biotop Marketing & PR

Biotop Landschaftsgestaltung GmbH
Hauptstraße 285
3400 Weidling

T +43 2243-304 06 20
T +43 2243-304 06 26
marketing@biotop-pools.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations Austria GmbH
Georg Dutzi
Lange Gasse 65/16
1080 Wien

T +43 1-907 61 48 10
gd@press-n-relations.at
www.press-n-relations.at


Top Meldungen

COVID-19 - keine negativen Auswirkungen auf Schwimmteiche und Naturpools
      
Die aktuell herrschende COVID-19-Pandemie hat keine negative Auswirkung auf die Nutzung von Schwimmteichen und Naturpools.


„Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg scheint die Tröpfcheninfektion zu sein. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine Übertragung durch Schmierinfektion über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist prinzipiell nicht ausgeschlossen, spielt aber vermutlich nur eine untergeordnete Rolle.“
Quelle: Deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

„Das Coronavirus kann im Wasser nicht überleben und sich auch nicht vermehren“… „Das Coronavirus kann nicht über Wasser oder Lebensmittel übertragen werden!“
Quelle: Österr. Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

In diesem Sinne ist die Gefahr der Infektion durch das Coronavirus beim Schwimmen generell und im Speziellen in Schwimmteichen nahezu auszuschließen.